Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

Grund- und Aufbaukurse zu qualitativen Forschungsmethoden

Das Netzwerk Qualitative Forschung an der Charité bietet Grund- und Aufbaukurse zu qualitativer Forschungsmethodik an.

Sie befinden sich hier:

Termine Grund- und Aufbaukurse zur qualitativen Forschungsmethodik im Wintersemester 2021/22

Termin

Thema

Dozenten

AUSGEBUCHT! Mo 1.11.2021, 13.00–16.00 Uhr

Grundkurs qualitative Forschung

Prof. Dr. med. Wolfram Herrmann Dr. Corinna Klingler

Do 2.12.2021 13.00–16.00 Uhr

Aufbaukurs Datenerhebung

Wiebke Stritter M.Sc., Dr. med. Barbara Stöckigt

Fr 21.1.2022 14.00–17.00 Uhr

Aufbaukurs Datenauswertung

Dipl.-Med.-Päd. Ina Thierfelder, Dr. phil. Lisa Peppler

Fr 25.2.2022 14.00–17.00 Uhr

Aufbaukurs Schreiben

Nadja-Raphaela Baer, M.Sc. Dipl.-Soz. Andreas Wagenknecht

Anmeldeformular

Bitte melden Sie sich mit diesem Formular an und senden es an anne.berghoefer@charite.de

Kursangebot

Das Netzwerk Qualitative Forschung an der Charité bietet Grund- und Aufbaukurse zu qualitativen Forschungsmethoden an. Die Kurse sind im Rahmen der Promotionsumgebung der Charité anrechenbar und werden in der Regel jeweils einmal pro Semester angeboten.

Grundkurs und Aufbaukurse umfassen jeweils 3 Zeitstunden Präsenzunterricht sowie jeweils 12 Zeitstunden Selbststudium vor- und nachbereitend zum Präsenzunterricht und sind jeweils mit 0,5 ECTS bewertet.

Eine Teilnahme an den Aufbaukursen ist nur möglich, wenn Sie zuvor den Grundkurs absolviert haben, es sei denn, Sie haben schon Erfahrung mit qualitativen Forschungsmethoden.

Sie können sich über die Email-Adresse des Netzwerks anmelden. Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist nur möglich, wenn Sie die Vorbereitungsaufgaben durchgeführt haben. Das Zertifikat erhalten Sie nach Zusendung der Nachbereitungsaufgabe.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie von der weiteren Teilnahme ausschließen müssen, wenn Sie unentschuldigt fehlen. Frei bleibende Plätze in der Promotionsumgebung sind für alle ein Ärgernis, da die Veranstaltungen oft ausgebucht sind und Wartelisten bestehen. Melden Sie sich daher bitte nur dann für einen Kurs an, wenn Sie überschauen können, dass Sie ausreichend Ressourcen für die workload von 15 Stunden pro Kurs (0,5 ECTS) haben.

 

Grundkurs - inhaltliche Details

Die Lehrveranstaltung vermittelt übersichtsartig grundlegende Kenntnisse zur wissenschaftlichen Arbeit mit qualitativen Methoden empirischer Sozialforschung. Sie erklärt den Unterschied zu Forschungsvorhaben mit quantitativen Methoden, beleuchtet den besonderen wissenschaftstheoretischen Hintergrund und die ethischen Herausforderungen qualitativer Methoden, und sie gibt einen ersten Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der Datenerhebung und Datenanalyse. Die vermittelten Kenntnisse des Grundkurses können in weiterführenden Aufbaukursen zur qualitativen Methoden spezifisch vertieft werden.

Lernziele

Die Teilnehmenden sollen …
- Die grundsätzlichen Unterschiede zwischen einem qualitativen, einem quantitativem und einem gemischten methodischen Ansatz kennen und erklären können
- Aus einer wissenschaftlichen Fragestellung die Wahl einer bestimmten wissenschaftlichen Methode ableiten können
- In einem wissenschaftlichen Exposé für eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit den qualitativen Methodenteil vorbereiten können

 

Aufbaukurs Datenerhebung - inhaltliche Details

Der Aufbaukurs Datenerhebung umfasst die Themenblöcke Feldzugang und Sampling, Formen qualitativer Datenerhebung, praktische Übung zur Interviewführung, sowie Ethik und Datenschutz bei der Erhebung qualitativer Daten.

In der Vor- und Nachbereitung erfolgt eine Ausformulierung und Ausdifferenzierung der eigenen Forschungsfrage sowie die Reflexion der eigenen Vorannahmen zum Forschungsthema und Forschungsfeld. Welche Datenerhebungsmethode ist für die eigene Forschungsfrage sinnvoll und welche Zugänge zum Feld existieren und erscheinen sinnvoll. Es soll ein Interviewleitfaden formuliert werden sowie relevante Datenschutzfragen und ethische Aspekte der geplanten Arbeit reflektiert werden.

Aufbaukurs Datenauswertung - inhaltliche Details

Der Aufbaukurs zur Datenauswertung bei qualitativer Forschung umfasst die Themenblöcke Datenorganisation, Datenauswertungsmethoden und ihre forschungspraktische Anwendung, theoretische Anleitung und praktische Übung zur Datendeskription, sowie theoretische Anleitung und praktische Übung zur Datenanalyse.

Vor- und Nachbereitung des Kurses beinhalten Literaturstudium zu verschiedenen Ansätzen der Datenauswertung und die Übertragung auf die eigene Forschungsfrage. Die Organisation der qualitativen Forschungsdaten, falls bereits vorliegend, soll reflektiert werden, alternativ sollen Fragen der Transkription und Pseudonymsierung reflektiert werden.